Biometrie: Sicherheit, Komfort und Hygiene; Es geht auch ohne Kompromiss!

 / Jun 04, 2020

Security - Convenience - Hygiene, Is Compromise a Must?

Biometrische Geräte müssen einfach zu bedienen sein, höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen und nicht erst seit COVID-19 auch strengen hygienischen Ansprüchen genügen –lässt sich dieser Kompromiss erreichen?

Für ein Unternehmen ist es wichtig, Personen eindeutig zu identifizieren: Sei es, um Zugang zu einem vertraulichen Bereich eines Gebäudes zu erhalten, den Arbeitsbeginn zeitlich zu erfassen oder aus Sicherheitsgründen den aktuellen Standort zu übermitteln - Biometrie erhöht die Sicherheit.

Es gibt viele Methoden, mit denen sich Personen identifizieren können. Diese reichen von einem einfachen Blatt Papier, auf dem Personen unterschreiben, über eine PIN, die auf einer Tastatur eingegeben wird, bis hin zu elektronisch gelesenen Karten oder Anhängern. Diese Methoden werden seit Jahrzehnten eingesetzt. Für die Benutzerinnen und Benutzer sind sie bequem, für die Unternehmen jedoch nicht ohne Risiken: Papier kann manipuliert, PIN können weitergegeben, Karten und Anhänger gestohlen werden oder verloren gehen. Die einzige Methode, Personen jederzeit zuverlässig zu identifizieren, ist mittels Biometrie.

Bequemlichkeit Komfort im Alltag

TBS bietet seit 2010 biometrische Lösungen an. Dabei stellen wir immer wieder fest: Biometrie muss nicht nur für die Organisation, sondern vor allem für die Benutzerinnen und Benutzer bequem anzuwenden sein. Deshalb haben wir biometrische Geräte entwickelt, die einfach zu bedienen sind. So ist beispielsweise die Erfassung der biometrischen Merkmale auf mehrere Arten möglich: zentral oder entfernt auf dem Gerät, direkt am Gerät oder über mobile Erfassung. Unsere Benutzeroberfläche liefert visuelles Feedback in Echtzeit, so dass die Benutzer ohne oder nach geringem Schulungsaufwand verstehen, wie das System funktioniert. 

Hygiene - wichtiger denn je

Einige Branchen schenkten den Hygienebedingungen am Arbeitsplatz früher wenig Beachtung. Die COVID-19-Pandemie hat unsere Denkweise innert Kürze grundlegend verändert und die Gesundheit der Arbeitskräfte ins Zentrum gerückt. Niemand hätte vorhersehen können, wie schnell und unaufhaltsam sich das Coronavirus verbreitet. Millionen von Menschen haben sich angesteckt und Hunderttausende sind verstorben. Dass die Hygiene in den Fokus gerückt ist, betrifft biometrische Anwendungen unmittelbar: Auch während einer Pandemie möchten die Unternehmen Personen sicher und bequem identifizieren können, müssen dabei aber gleichzeitig hygienische Bedingungen und den Schutz der Anwenderinnen und Anwender sicherstellen.

Selbst berührungsbasierte Biometrie-Geräte stellen kein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar, wenn sie regelmässig gereinigt werden und die Benutzerinnen und Benutzer vor der Anwendung die Hände desinfizieren. Mit Sicherheit noch geringer ist das Übertragungsrisiko, wenn berührungslose Geräte zum Einsatz kommen. Touchless Biometric Systems (TBS) ist glücklich darüber, einige der sichersten kontaktlosen Biometrielösungen anbieten zu können.

Unsere Lösungen im Detail

Das TBS 3D Terminal ist ein berührungsloser Leser, der den gesamten Fingerabdruck rundum von Nagel zu Nagel scannt. Die Benutzerin oder der Benutzer legt den Finger in eine Öffnung vorne am Lesegerät. Die Bilderfassung, Bildauswertung und der Abgleich mit der biometrischen Vorlage erfolgt ohne physischen Kontakt mit dem Gerät.

Das TBS 2D Eye ist ein berührungsloser Iris-Leser mit einer Falschakzeptanzrate von weniger als eins zu einer Million. Die intuitive Benutzeroberfläche liefert ein Echtzeit-Feedback, das es dem Benutzer leicht macht, die richtige Position vor der Kamera einzunehmen.

Kontaktieren Sie uns

Unsere erfahrenen Ingenieure beraten Sie gerne, wie Sie von einer biometrischen Lösung profitieren können.

Think Biometrics – Think TBS!

Klicken Sie hier, um die PDF herunterzuladen.