Interessante Biometrie-Anwendungen für Universitäten

 / Jun 28, 2019

University Lecture

Weltweit gibt es mehr als 10 000 Universitäten – was die Sicherheit betrifft, stehen alle vor ähnlichen Herausforderungen: Einerseits wollen sie für jede und jeden offen stehen, andererseits müssen sie die Sicherheit der Besucher auf einem meist weitläufigen Campus gewährleisten. An der grössten Universität der Welt beispielsweise, der Indira Gandhi National Open University in Indien, studieren über vier Millionen Personen.

Wir zeigen Ihnen sieben interessante Biometrie-Anwendungen, die den Alltag an einer Universität erleichtern.

1 Zutrittskontrolle – die klassische Anwendung

Herkömmliche Zutrittskontrollsystemen nutzen PINs oder Chip-Karten. Besucher können diese untereinander austauschen oder sie gemeinsam nutzen. Mit einer biometrischen Zutrittskontrolle ist das nicht möglich. Als Verantwortliche der Hochschule wissen Sie stets genau, wer sich wo auf Ihrem Gelände aufhält. So haben Sie Ihren Standort und die Bereiche, wo der Zutritt eingeschränkt ist, jederzeit im Griff.

2 Faire Zeiterfassung für Mitarbeitende

Wird die Anwesenheit der Mitarbeitenden biometrisch erfasst, lässt sich die tatsächliche Arbeitszeit ohne Zusatzaufwand dokumentieren. So kann der Arbeitgeber die geleistete Arbeit korrekt vergüten – und dem Arbeitnehmer werden allfällige Überstunden gutgeschrieben. Damit sorgt die Biometrie für faire und transparente Bedingungen sowohl für die Beschäftigten als auch für den Arbeitgeber.

3 Optimieren Sie die Auslastung Ihrer Vorlesungen

Dank biometrischer Geräte lässt sich einfach prüfen, welche Vorlesungen und Kurse die Studenten besuchen. Auch Warteschlangen durch die Authentifizierung beim Betreten des Gebäudes oder des Hörsaals können vermieden werden: Reichen Sie während des Kurses mobile Geräte herum, an denen die Studierenden ihre Anwesenheit bestätigen.

4 Reduzieren Sie die Kosten für Heizung, Klimatisierung und Beleuchtung

Wenn Sie wissen, wie viele Personen an einer Veranstaltung teilnehmen, können Sie den passenden Raum wählen. Auch Heizung, Klimatisierung oder Beleuchtung lassen sich gemäss der Anzahl Nutzer steuern – so sparen Sie Energie und Kosten.

5 Sicherheit der Besucher und Besucherinnen erhöhen

Die TBS-Infrastruktur kann einfach in Systeme von Drittanbietern integriert werden, z. B. in Appell- oder Sammelplatzlösungen. Die Geräte erfassen, ob sich die Personen innerhalb oder ausserhalb des Geländes befinden oder wie sie sich von einem Bereich in den anderen bewegen. Bei einer Evakuierung lässt sich damit zum Beispiel am Sammelplatz nachvollziehen, wer sich im Gebäude aufgehalten hatte und ob diese Menschen in Sicherheit sind.

6 Studentisches Leben – bequemer Zugang zu Mitgliederbereichen

Mit der biometrischen Zugangskontrolle von TBS können Sie mühelos Bereiche nur ausgewählten Personen zugänglich zu machen. Interessant ist das beispielsweise für Bibliotheken oder Fitnessstudios. Auch für die Benutzerinnen und Benutzer wird es einfacher – sie müssen nicht an Zugangskarten denken oder sich am Empfang anmelden.

7 Partnerunternehmen auf dem Campus

Immer häufiger sind private Forschungs- und Entwicklungszentren auf dem Gelände von Universitäten vertreten. Das geistige Eigentum dieser Unternehmen muss geschützt werden. Die biometrische Zutrittskontrolle von TBS stellt sicher, dass nur befugte Personen diese Bereiche betreten.

Für die Zukunft gerüstet

Wir sind stolz, dass unsere Geräte in weltweit führende Zugangskontrolllösungen und Sicherheitssysteme (Physical Security Information Management PSIM) integriert werden. Sie müssen sich nicht für eine neue Lösung entscheiden: Dank der problemlosen Einbindung unserer Produkte in Ihr System verwalten Sie Benutzerprofile und Geräte einfach in Ihrer gewohnten Anwendung.

TBS Solutions

Beispiele unserer Biometrie-Lösungen: 

Unsere Lösungen

Ihre Vorteile

TBS 3D Terminal

Der zuverlässigste kontaktlose Fingerabdruckleser auf dem Markt, der mit grossen Datenbanken umgehen kann.

TBS 2D+ HD

Ein Multispektral-Fingerabdruckleser - überzeugt selbst unter extremen Bedingungen

TBS 2D Terminal

Unser optischer Fingerabdruckleser mit Touchscreen – kosteneffizient und intuitiv zu bedienen

TBS 2D Portable

Mobile Identifikation und Registrierung – unabhängig von Standort und Infrastruktur

TBS 2D Eye

Iriserkennung für den Innenbereich – kontaktlos, hygienisch und verlässlich

 

Und wie können wir Ihnen helfen?

Wenn in Ihrem Unternehmen identitätsabhängige Prozesse eine Rolle spielen und Sie mehr über biometrische Anwendungen erfahren möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf - wir freuen uns. Unsere erfahrenen Ingenieure zeigen Ihnen gerne, wie Ihr Unternehmen von einem biometrischen System profitieren kann.


Think Biometrics – Think TBS!